Faltcaravan oder Wohnwagen?

Faltcaravan oder Wohnwagen?

Faltcaravan Combi-Camp Country mit Zubehör

Ein Country im Vollaufbau, 5 Räume und knapp 10m x 5,60m groß

Faltcaravan oder doch ein Wohnwagen? Das werden sich viele fragen. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Ein Wohnwagen ist schnell bereit, hat oft eine Nasszelle und trotzt auch Wind und Wetter. Dafür ist er schwer, hat oft eine geringe Zuladung und braucht Platz wenn man nicht unterwegs ist. Ein Faltcaravan ist klein wie ein gewöhnlicher Anhänger, bietet aufgebaut aber ebenfalls viel Platz. Dafür dauert das Aufbauen oft länger und er ist immer auch einfach ein Zelt.

Bei unseren Combi-Camp Faltcaravans vereinen wir das Beste aus zwei Welten: Zusammengeklappt sind sie klein und leicht, sogar mit einem B-Führerschein zu ziehen und steigern den Verbrauch kaum merklich. Sie sind (je nach Modell) in ein bis zwei Minuten übernachtungsfertig aufgebaut mit einem festen Boden vor dem Bett (Valley und Country). Für längere Aufenthalte können bis zu fünf Räume genutzt werden. Das ist schon so groß wie ein Wohnwagen. Und wenn es gewünscht ist kann man aus dem Heckzelt einen Toiletten und Geräteraum machen. Die Küche im Country mit fließend Wasser und Gasherd (Kühlschrank je nach Modell) ist zwar keine Nasszelle, aber zum Zähneputzen am Abend kann man sie ja auch verwenden. Natürlich ist auch ein Combi-Camp immer ein Zelt mit allen Vor- und Nachteilen: er sollte möglichst trocken eingeklappt werden und darf nur 24 Stunden nass eingeklappt sein. Am Ende entscheidet Ihr selbst, was besser zu Euch passt.